Aktuelles

Zweite Hochgesand-Stiftung für Pathologie in Mainz gegründet

Die Stiftung wurde zu Ehren des Medizinalrats Dr. Jakob Hochgesand gegründet und will zukünftig regelmäßig den Hochgesand-Preis für Pathologie in Höhe von 10.000 Euro ausschreiben.

Die Stiftung wurde zu Ehren des großen Förderers der Pathologie Medizinalrat Dr. Jakob Hochgesand gegründet. Dieser ermöglichte durch eine frühere großzügige Stiftung an die Stadt Mainz die Gründung des ersten Instituts für Pathologie und Bakteriologie der Stadt im Jahre 1914.
Die nun im Oktober 2017 von seinen Nachfahren in Mainz gegründete zweite Hochgesand-Stiftung hat den Zweck, Forschung und Lehre im Bereich der Pathologie zu fördern. Sie will zukünftig regelmäßig den Hochgesand-Preis für Pathologie in Höhe von 10.000 Euro ausschreiben. Für die Auszeichnung können sich junge, wissenschaftlich aktive Pathologinnen oder Pathologen bewerben.
Pressemitteilung zur Gründung der Stiftung

Mitgliedschaft

Mitglieder gesucht! Ihre Vorteile:

  • Ermäßigte Kongressgebühren
  • Ermäßigte Teilnahmegebühren für Fortbildungen seitens der DGP
  • regelmäßige Informationen zu Ringversuchen und Fortbildungen
  • NEU: Halber Mitgliedsbeitrag bei Neueintritt nach dem 30. Juni (nur für Neumitglieder, die noch nicht DGP-Mitglied waren)
Jetzt Mitglied werden
Ihre Spende wirkt!

Mit Ihrer Spende sichern Sie die Unterstützung des Nachwuchses im Bereich der Pathologie.

Weitere InformationenSchließenSpenden
Seitenanfang