Nachwuchsakademie

Nachwuchsakademie 2016

Foto: © Kloster Johannisberg, 2015.

Vom 16. bis 20. Oktober 2016 fand die dritte Nachwuchsakademie der DGP statt. Als Ort für das Scientific Retreat wurde dieses Mal das Kloster Johannisberg in Geisenheim (Rheingau) gewählt. 

Eine kleine Gruppe von 26 jungen Forscherinnen und Forschern aus dem Fachbereich Pathologie wurde eingeladen, sich in intensiven Seminaren zu Themen aus der experimentellen und insbesondere molekularen Pathologie, der translationalen Forschung und der Karrieregestaltung fortzubilden. Namhafte Referentinnen und Referenten trugen aus ihren Forschungsgebieten vor. Mehr Details zur diesjährigen Akademie finden Sie in diesem Artikel.

Die Nachwuchsakademien der DGP

Mit Poster- und Promotionspreisen eröffnet die DGP exzellenten Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern Wege, ihre Karriere zu gestalten und optimal voranzukommen. Darüber hinaus hat sie 2012 erstmals eine so genannte „Nachwuchs- akademie“ eingerichtet, bei der in etwa 20 herausragende Assistenzärztinnen und Assistenzärzte für eine Woche in ein Kloster eingeladen werden; Anreise, Unterkunft und Verpflegung sind für die Teilnehmer/innen kostenfrei. Namhafte Referentinnen und Referenten tragen dort aus ihren Forschungsgebieten vor, wobei es sich meist um Überblicksvorträge handelt, die die Breite des Faches widerspiegeln.

Die Nachwuchsakademie fokussiert auf Themen aus der experimentellen und insbesondere molekularen Pathologie, der translationalen Forschung und der Karrieregestaltung.

Im Rahmen der Akademie sollen die Teilnehmer durch den persönlichen Kontakt mit ausge- wiesenen Experten, in der Diskussion ihrer Forschungsvorhaben und durch gezielte Information in methodisch und thematisch relevanten Forschungsfragen und karriere-relevanten Themen beim Aufbau einer wissenschaftlichen Laufbahn im Fach Pathologie gestärkt werden. Die Teilnahme an der Nachwuchsakademie soll die Teilnehmer auch befähigen, erfolgversprechend eigene Dritt- mittelanträge auszuarbeiten; den drei besten präsentierten Forschungsprojekten wird eine begrenzte Projektanförderung gewährt (in der Regel mit je 2.000 €).

Für die Teilnahme an der Nachwuchsakademie können sich promovierte Nachwuchswissen-schaftler/innen (bevorzugt noch ohne nachhaltige Drittmittelförderung) mit CV (ggf. Publika- tionsliste) und einer Projektskizze bewerben, in der ein laufendes oder geplantes Forschungs- vorhaben dargelegt wird, das sie im Rahmen der Akademie vorstellen und diskutieren werden. Die Entscheidung über die Annahme zur Nachwuchsakademie wird auf Basis einer Begutachtung der Lebensläufe und Exposés getroffen. Die Ausschreibung wird den Ordinarien und natürlich allen DGP-Mitgliedern rechtzeitig bekannt gegeben.

Rückblick 2016

Rückblick 2016

Die dritte Nachwuchsakademie der DGP fand vom 16.-20. Oktober 2016 zum ersten Mal im Kloster Johannisberg statt. 
Die Arbeiten folgender Teilnehmer wurden mit 2.000 € für Drittmittel-Forschungsprojekte unterstützt: 

  • Dr. Paula Döring  (Greifswald)
  • Dr. Stefan Thomann (Heidelberg)
  • Dr. Sebastian Försch (Mainz) 

Gruppenfoto der Teilnehmer

Rückblick 2014

Rückblick 2014

Die zweite Nachwuchsakademie der DGP fand vom 19.-23. Oktober 2014 wiederum im Kloster Eberbach statt. 
Die Arbeiten folgender Teilnehmer wurden mit 2.000 € für Drittmittel-Forschungsprojekte unterstützt: 

  • Dr. Silvia Ribback (Greifswald)
  • Dr. Kerstin Holzer (Heidelberg)
  • Dr. Maximilian Seidl (Freiburg)

Gruppenfoto der Teilnehmer

Rückblick 2012

Rückblick 2012

Die erste Nachwuchsakademie der DGP fand vom 14. - 18. Oktober 2012 im Kloster Eberbach statt. Das Gruppenfoto der Teilnehmer findet sich hier. 

Die Teilnehmer mussten sich dabei mit ihren Forschungsarbeiten für die Akademie bewerben. Die Arbeiten folgender Teilnehmer wurden mit 5.000 € für Drittmittel-Forschungsprojekte unterstützt: 

  • Dr. Stephanie Avril 
  • Dr. Marie Metzig
  • Dr. Konrad Steinestel 
  • Dr. Konrad Aumann

Gruppenfoto der Teilnehmer

Mitgliedschaft

Mitglieder gesucht! Ihre Vorteile:

  • Ermäßigte Kongressgebühren
  • Ermäßigte Teilnahmegebühren für Fortbildungen seitens der DGP
  • regelmäßige Informationen zu Ringversuchen und Fortbildungen
  • NEU: Halber Mitgliedsbeitrag bei Neueintritt nach dem 30. Juni (nur für Neumitglieder, die noch nicht DGP-Mitglied waren)
Jetzt Mitglied werden

101. Jahrestagung der DGP 2017

Vom 22. bis 24. Juni 2017 in Erlangen

Mehr Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie auf unserer Tagungshomepage.

Ihre Spende wirkt!

Mit Ihrer Spende sichern Sie die Unterstützung des Nachwuchses im Bereich der Pathologie.

Weitere InformationenSchließenSpenden
Seitenanfang