QuIP - Qualitätssicherung

Was ist QuIP?

Die QuIP GmbH - Qualitätssicherung im Fokus

Die „Qualitätssicherungs-Initiative Pathologie“ (QuIP®), als gemeinsame Unternehmung und Tochtergesellschaft der Deutschen Gesellschaft für Pathologie e.V. (DGP) und des Bundesverbandes Deutscher Pathologen e.V., bietet Ringversuche für pathologische Institute und Praxen an. Diese unterstützen PathologInnen im Rahmen der eigenen Qualitätssicherung dabei, ihre Untersuchungsmethoden und -ergebnisse zu optimieren. Die Ringversuche umfassen immunhistochemische und molekularpathologische Verfahren als laborexterne Kontrolle und sind so gestaltet, dass teilnehmende Institute aktives Feedback zu ihren Ergebnissen in Form von individuellen Gesprächen oder Webinaren erhalten.

Neben den Ringversuchen baut die QuIP ihr Portfolio an Informationswebseiten für Biomarker (z.B. PD-L1, MSI) oder einzelne Entitäten (Mamma, Lunge) immer weiter aus. Die Portale sollen sowohl PathologInnen als auch KlinikerInnen zur Orientierung an der Schnittstelle zwischen Biomarker-Bestimmung und Therapie dienen.

Auf die wachsende Bedeutung von Künstlicher Intelligenz (KI) für die pathologische Praxis hat die QuIP mit einer Beteiligung am BMBF-Projekt „EMPAIA“ reagiert. Die Abkürzung bedeutet „EcosysteM for Pathology Diagnostics with AI Assistance“ und verfolgt das Ziel, ÄrztInnen den Einsatz von validierten und zertifizierten KI-Lösungen routinemäßig zu ermöglichen. Dafür etabliert das Projekt ein Ökosystem am Beispiel der Pathologie.

Längst beschränkt sich die QuIP aber nicht mehr auf Angebote lediglich im deutschsprachigen Raum: Aufgrund ihrer jahrelangen Erfahrung kooperiert sie zunehmend mit internationalen Organisationen und engagiert sich in multinationalen Projekten. So war sie z.B. als Partner der „Friends of Cancer Research“ in die technische Vergleichsstudie zu „Tumor Mutational Burden“ (TMB) eingebunden, die zu weltweit beachteten Publikationen geführt hat.

QuIP® ist als Wort-/Bildmarke beim Deutschen Patent- und Markenamt in München offiziell eingetragen.

Sie erreichen die Homepage der QuIP GmbH unter: www.quip.eu. Dort ist auch das gesamte Programm der Ringversuche hinterlegt.
Die E-Mailadresse für alle Anfragen rund um die QuIP-Ringversuche lautet office@quip.eu.

Warum ist eine solche Initiative notwendig?

Die Ansprüche an die Immunhistochemie in der Pathologie nehmen immer mehr zu, da kontinuierlich neue therapeutische Zielmoleküle identifiziert werden (z. B. ER/PR, HER2, CD117, CD20). Der Nachweis und die Quantitätsabschätzung dieser Zielmoleküle kann in komplexen Geweben nur sinnvoll in einer Kombination aus immunhistologischen und histopathologischen Verfahren erfolgen. Die quantitative oder zumindest semiquantitative Dimension erfordert eine Standardisierung dieser Verfahren, welche die Reproduzierbarkeit auch bei dezentraler Durchführung gewährleistet.
Auch molekularpathologische Verfahren nehmen in gleicher Weise an Bedeutung zu und erfordern hinsichtlich Standardisierung und Reproduzierbarkeit ähnliche Qualitätsvoraussetzungen.

 

Mitgliedschaft

Mitglieder gesucht! Ihre Vorteile:

  • Ermäßigte Kongressgebühren
  • Ermäßigte Teilnahmegebühren für Fortbildungen seitens der DGP
  • regelmäßige Informationen zu Ringversuchen und Fortbildungen
  • NEU: Halber Mitgliedsbeitrag bei Neueintritt nach dem 30. Juni (nur für Neumitglieder, die noch nicht DGP-Mitglied waren)
Jetzt Mitglied werden
Ihre Spende wirkt!

Mit Ihrer Spende sichern Sie die Unterstützung des Nachwuchses im Bereich der Pathologie.

Weitere InformationenSchließenSpenden
Seitenanfang