Aktuelles

Veit Krenn erhält Themistocles-Gluck-Preis 2018 der DGOOC

Prof. Veit Krenn, Foto: ©DGP, 2015.

Er erhielt den Preis zusammen mit Giorgio Perino (MD) aus New York. Die beiden Pathologen entwickelten eine Klassifikation zur standardisierten histopathologischen Diagnostik beim Versagen von Gelenk-Endoprothesen.

Prof. Dr. med. Veit Krenn vom Medizinischen Versorgungszentrum für Histologie, Zytologie und Molekulare Diagnostik Trier und Giorgio Perino, MD vom Hospital for Special Surgery in New York, USA wurde dieser Preis der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie (DGOOC) im Rahmen des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) verliehen. Der Kongress fand vom 23. bis zum 26. Oktober 2018 in Berlin statt. Der Preis für Innovationen in der Endoprothetik ist mit 10.000 Euro dotiert und wird von DePuy Synthes gestiftet.

Die beiden Wissenschaftler entwickelten in ihrer Arbeit eine Klassifikation zur standardisierten histopathologischen Diagnostik, die zukünftig bei einem Versagen von Gelenk-Endoprothesen zur Abklärung der Ursache sowie als Grundlage für medikamentöse und chirurgische Therapien dienen kann.

Mitgliedschaft

Mitglieder gesucht! Ihre Vorteile:

  • Ermäßigte Kongressgebühren
  • Ermäßigte Teilnahmegebühren für Fortbildungen seitens der DGP
  • regelmäßige Informationen zu Ringversuchen und Fortbildungen
  • NEU: Halber Mitgliedsbeitrag bei Neueintritt nach dem 30. Juni (nur für Neumitglieder, die noch nicht DGP-Mitglied waren)
Jetzt Mitglied werden
Ihre Spende wirkt!

Mit Ihrer Spende sichern Sie die Unterstützung des Nachwuchses im Bereich der Pathologie.

Weitere InformationenSchließenSpenden
Seitenanfang