Förderung

Posterbegehung auf der 99. Jahrestagung der DGP in Frankfurt am Main, Foto: ©DGP, Bernd Roselieb 2015

Neben dem Rudolf Virchow-Preis, der von der Rudolf Virchow-Stiftung ausdrücklich als Nachwuchspreis für Wissenschaftler/innen im Fachbereich Pathologie unter 40 Jahren ausgeschrieben wird, ist es erklärtes Ziel der DGP, den Nachwuchs im Fach durch die Vergabe von weiteren Auszeichnungen zu unterstützen. Die Förderung soll die Nachwuchswissenschaftler/innen bei der Finanzierung von Reisen oder der Anschaffung von Labormitteln für die weitere Forschungen unterstützen. Sie dient damit der persönlichen Profilierung der jungen Wissenschaftler/innen und der Erweiterung von Karriereoptionen. Zu den Preisen gehören:

  • ein bis vier Poster-Preise. Die Vergabe erfolgt vor allem an junge Wissenschaftler/innen, die auf den DGP-Jahrestagungen durch besonders gelungene Präsentation in Wort und Schrift/Bild auf sich und ihre wissenschaftliche Arbeit aufmerksam gemacht haben. Die Posterpreise sind mit 500 bis 2.000 Euro dotiert.
  • ein oder mehrere Promotions-Preis/e. Sie werden ebenfalls im Rahmen der DGP-Jahrestagung verliehen und sind mit 500 bis 1.500 Euro dotiert. Bewerber können Ihre Beiträge während des allgemeinen Call for Abstracts zur jeweils kommenden Jahrestagung einreichen. Das Abstractportal für die DGP-Jahrestagung in 2017 ist noch bis 16. Januar 2017 geöffnet. Zum Abstractportal

3. Novartis-Preis der DGP 2016

Novartis Oncology unterstützt das Bestreben der Deutschen Gesellschaft für Pathologie e.V., wissenschaftliche Arbeiten zur Pathogenese und Diagnostik von Erkrankungen, die innovative medizinische Lösungen speziell auf dem Gebiet der personalisierten Medizin bei Tumorerkrankungen ermöglichen, durch einen Forscherpreis zu fördern. Der Novartis-Preis der DGP wurde erstmals 2012 verliehen. Er zeichnet innovative grundlagenorientierte oder translationale Forschungsarbeiten aus, die einem besseren Verständnis von Tumorerkrankungen als Voraussetzung der personalisierten Medizin dienen.

Der Preis ist mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000,- Euro dotiert.  Die Vergabe erfolgt alle zwei Jahre. Der/die Preisträger/in/nen 2016 stellt/en die ausgezeichnete Forschungsarbeit mit einem Vortrag auf der 100. Jahrestagung der DGP 2016 in Berlin vor.

Teilnahmebedingungen:
Für den Novartis-Preis der Deutschen Gesellschaft für Pathologie können Forschungsarbeiten eingereicht werden, die zu einem überwiegenden Teil in Instituten für Pathologie entstanden sind. Es werden Arbeiten aus Instituten in Deutschland, Österreich und/oder der Schweiz berücksichtigt, die nach dem Stichtag 30. Juni 2014 publiziert oder bis zum Einreichungszeitpunkt zur Publikation angenommen wurden.
Die Arbeit muss von dem oder den Erstautor(en) eingereicht werden. Der Einreichung ist die schriftliche Zustimmung aller Co-Autoren beizufügen.
Ausgeschlossen sind Arbeiten mit einer Erst- oder Letztautorenschaft von Jury-Mitgliedern und Arbeiten, die direkt von Novartis unterstützt wurden.
Die Bewerbung sollte neben der Publikation und dem Bewerbungsformular einen kurzen CV, eine Liste von bis zu zehn wichtigen Publikationen des/der Bewerber/in/nen und eine 1-seitige Darstellung der Relevanz der eingereichten Arbeit beinhalten.
Die Unterlagen müssen als PDF per E-Mail bis zum 31. März 2016 an die Geschäftsstelle der DGP gesandt werden: geschaeftsstelle@pathologie-dgp.de

Preisträger 2016

Der Virchow-Preisträger 2016, Prof. Dr. med. Daniel Baumhoer aus Basel (Mitte), Foto: ©DGP
Die beiden Preisträger des Novartis Preises 2016: Dr. med. Georg Gdynia (2.v.l.) und MSc, PhD Jan Pencik (r.außen), Foto: ©DGP

Preisträger 2015

Die Virchow-Preisträgerin 2015, PD Dr. med. Beate Straub aus Heidelberg, stellt ihre Arbeit vor, Foto: ©DGP, Bernd Roselieb 2015
Die Preisträger der DGP Promotions-Preise 2015 sind Dr. Lavinia Mägel aus Hannover (m. l.) und Dr. Anne Offermann aus Bonn. Für Frau Offermann nimmt ihr Doktorvater Herr Prof. Sven Perner (m. r.) die Urkunde entgegen, Foto: ©DGP, Bernd Roselieb 2015
Die Preisträger der DGP Poster-Preise auf der 99. Jahrestagung 2015 sind: Dr. Marcel Trautmann (2. v. l.), PD Dr. Arne Warth (4. v. l.), Dr. Irina Bonzheim (5. v. l.). Außerdem Tim de Ruijter, MSc (nicht anwesend). Foto: ©DGP, Bernd Roselieb 2015

Preisträger 2014

Preisträgerin 2014 Novartis-Preis: Dr. Daniela Laimer-Gruber (Mitte)
Virchow-Preisträger 2014: Prof. Dr. med. Thomas Longerich (rechts)

Klicken Sie hier, um zu den Virchow-Preisträgern der letzten Jahre zu gelangen. 

Mitgliedschaft

Mitglieder gesucht! Ihre Vorteile:

  • Ermäßigte Kongressgebühren
  • Ermäßigte Teilnahmegebühren für Fortbildungen seitens der DGP
  • regelmäßige Informationen zu Ringversuchen und Fortbildungen
  • NEU: Halber Mitgliedsbeitrag bei Neueintritt nach dem 30. Juni (nur für Neumitglieder, die noch nicht DGP-Mitglied waren)
Jetzt Mitglied werden

101. Jahrestagung der DGP 2017

Vom 22. bis 24. Juni 2017 in Erlangen

Mehr Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie auf unserer Tagungshomepage.

Ihre Spende wirkt!

Mit Ihrer Spende sichern Sie die Unterstützung des Nachwuchses im Bereich der Pathologie.

Weitere InformationenSchließenSpenden
Seitenanfang