Externe Förderprogramme und Stipendien

Hochgesand-Stiftung für Pathologie

Die öffentliche, gemeinnützige Hochgesand-Stiftung für Pathologie schreibt 2018 erstmalig einen Preis in Höhe von 10.000 € zur Förderung der Forschung im Bereich der Pathologie aus. Bewerbungsschluss ist der 31.03.2018.

Hintergrund: Der Geheime Medizinalrat Dr. Jakob Hochgesand ermöglichte durch eine großzügige Stiftung an die Stadt Mainz die Gründung des ersten Institutes für Pathologie im Jahre 1914. In dieser Tradition wurde kürzlich die zweite Hochgesand-Stiftung durch die Nachfahren des Jakob Hochgesand, der Familie Hochgesand, begründet. Sie soll die Erinnerung an den großen Förderer der Pathologie Jakob Hochgesand wachhalten.

Teilnahmebedinungen: Durch den Preis soll ein/e junge/r, wissenschaftlich aktive/r Pathologin bzw. Pathologe (in Weiterbildung oder Facharzt) für eine 2016/17 publizierte oder zur Publikation angenommene herausragende Arbeit ausgezeichnet werden. Die wissenschaftliche Arbeit sollte überwiegend in einem Institut für Pathologie im deutschsprachigen Raum durchgeführt und nicht bereits zuvor mit einem anderen Preis ausgezeichnet worden sein. Das Thema der Arbeit kann grundlagenwissenschaftlich oder diagnostisch/therapeutisch anwendungsbezogen sein. Der/die Bewerber/in sollte in der Regel zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als 35 Jahre sein (Ausnahmen erfordern eine Begründung). Eigenbewerbungen sind möglich und erwünscht. Neben der Publikation soll ein kurzes, die Arbeit zusammenfassendes Anschreiben (1-2 Seiten), ein Lebenslauf und eine Publikationsliste eingereicht werden. Alle Unterlagen sollen elektronisch eingereicht werden beim Schriftführer des Kuratoriums der Hochgesand-Stiftung, Herr Prof. Dr. Wilfried Roth, Direktor des Institutes für Pathologie der Universitätsmedizin Mainz, Langenbeckstr. 1, 55131 Mainz, E-Mail: Wilfried.Roth@unimedizin-mainz.de. Der Einsendeschluss ist der 31.03.2018.


Pressemitteilung zur Gründung der Stiftung

Mitgliedschaft

Mitglieder gesucht! Ihre Vorteile:

  • Ermäßigte Kongressgebühren
  • Ermäßigte Teilnahmegebühren für Fortbildungen seitens der DGP
  • regelmäßige Informationen zu Ringversuchen und Fortbildungen
  • NEU: Halber Mitgliedsbeitrag bei Neueintritt nach dem 30. Juni (nur für Neumitglieder, die noch nicht DGP-Mitglied waren)
Jetzt Mitglied werden

102. Jahrestagung der DGP 2018

Vom 24. bis 26. Mai 2018 in Berlin

Zum Abstract-Portal
(endgültige Deadline: 12. Dezember 2017)

Zur Kongresshomepage

Der Save-the-Date-Flyer als PDF
 

Ihre Spende wirkt!

Mit Ihrer Spende sichern Sie die Unterstützung des Nachwuchses im Bereich der Pathologie.

Weitere InformationenSchließenSpenden
Seitenanfang