Externe Förderprogramme und Stipendien

Geförderte China-Reise für den Nachwuchs: Bewerbungen jetzt möglich!

Die DGP vergibt in Kooperation mit der Chinesischen Gesellschaft für Pathologie (CSP) einige Reise- und Aufenthaltsstipendien für den "25th Congress of Chinese Society of Pathology and 9th Annual Meeting of Chinese Pathologists" vom 13.-18. November in Zhengzhou (Provinz Henan). Bewerbungen von Nachwuchswissenschaftler/innen nimmt die Geschäftsstelle noch bis zum 9. September entgegen. Die DGP und die CSP freuen sich insbesondere auch über Bewerbungen von gebürtigen Chinesinnen und Chinesen, die derzeit in Deutschland, Österreich oder der Schweiz in Pathologien forschend tätig sind.

Was müssen Bewerber/innen dafür tun?
Die formlose Bewerbung erfolgt direkt über die DGP (einfach eine Nachricht an die Geschäftsstelle schreiben). Es wird erwartet, dass Nachwuchswissenschaftler/innen in China einen wissenschaftlichen Vortrag zu einem Thema Ihrer Wahl halten. Die Einreichung eines entsprechenden Abstracts bei der DGP sollte bis zum 23. September geschehen. Der DGP-Vorstand entscheidet über den Erfolg Ihrer Bewerbung und gibt Ihr Abstract bis zum 30. September an die chinesischen Partner weiter. Die Information über die zeitliche Platzierung des Vortrags erfolgt voraussichtlich bereits einige Wochen vor dem Kongress.

Welche Kosten werden übernommen?
Die Chinesische Gesellschaft für Pathologie (CSP) deckt alle anfallenden Kosten wie Unterkunft/Hotel und lokalen Transport in China ab. Außerdem werden die Kongressgebühren komplett übernommen. Die Rudolf-Virchow-Stiftung der DGP unterstützt die Teilnehmer/innen mit einem Zuschuss von je 500 Euro für die An- und Abreisekosten nach China. Günstige Hin- und Rückflüge können derzeit bereits ab 400 Euro gebucht werden. Universitätsinstitute gewähren in aller Regel ebenfalls einen Reisekostenzuschuss, falls nötig.

Und was wird geboten?
Die Jahrestagung der Chinese Society of Pathology (CSP) ist ein großer Pathologie-Kongress mit durchschnittlich 4.000 Teilnehmer/innen. Es wird das ganze Themenspektrum der modernen Pathologie behandelt. Internationale Forscher sind gern gesehen und werden bestmöglich unterstützt.

Die Reise ermöglicht es, abgesehen vom eigenen Vortrag, wissenschaftliche Kollegen und Kolleginnen aus einem anderen Kulturkreis kennen zu lernen sowie Kontakte und Partnerschaften zu knüpfen.

Die Stadt Zhengzhou kann auf eine Kultur-Geschichte von etwa 7500 Jahren v. Chr. (Neolithikum) zurückblicken. Sie liegt in der Nähe des Gelben Flusses (Huang He) und des weltberühmten Shaolin-Klosters. 1961 wurde eine Shang-zeitliche Stätte aus der Bronzezeit entdeckt, die zu den Denkmälern der Volksrepublik China zählt. Das Einzugsgebiet des heutigen modernen Zhengzhou hat ca. 8,6 Mio Einwohner. Die Stadt ist heute eine bedeutende Industriestadt (Baumwoll-, Glas-, Aluminiumindustrie, Maschinenbau), ein überregionaler Verkehrsknotenpunkt (Eisenbahn, Flughafen), ein Handels- und Finanzplatz sowie eine Messestadt und kultureller Mittelpunkt der Region.

Die Provinz Henan liegt in der östlichen Mitte der Volksrepublik China. Hier befinden sich auch die Städte Luoyang und Kaifeng, die beide zu verschiedenen Zeiten Hauptstädte des chinesischen Kaiserreiches waren. Henan hat 94,02 Millionen Einwohner und ist die drittgrößte Provinz Chinas.

Weitere Details teilt die Geschäftsstelle den Bewerber/innen mit der Bestätigung mit, dass ihr Antrag erfolgreich war.

Mitgliedschaft

Mitglieder gesucht! Ihre Vorteile:

  • Ermäßigte Kongressgebühren
  • Ermäßigte Teilnahmegebühren für Fortbildungen seitens der DGP
  • regelmäßige Informationen zu Ringversuchen und Fortbildungen
  • NEU: Halber Mitgliedsbeitrag bei Neueintritt nach dem 30. Juni (nur für Neumitglieder, die noch nicht DGP-Mitglied waren)
Jetzt Mitglied werden
Ihre Spende wirkt!

Mit Ihrer Spende sichern Sie die Unterstützung des Nachwuchses im Bereich der Pathologie.

Weitere InformationenSchließenSpenden
Seitenanfang