Externe Förderprogramme und Stipendien

Bewerbungsschluss: 7. Novartis-Preis der Deutschen Gesellschaft für Pathologie

Verleihung des Novartis-Preises der DGP 2022 in Münster an Dr. Huan-Chang Jack Liang (Wien, Österreich / Philadelphia, USA), der nur virtuell teilnehmen konnte. Foto: Leßmann, Münster 2022.

Die DGP vergibt auf ihrer 107. Jahrestagung, die vom 23. bis 25. Mai 2024 in München stattfinden wird, zusammen mit Novartis Oncology wieder den Novartis-Preis der DGP. Er zeichnet eine innovative grundlagenorientierte oder translationale Forschungsarbeit aus, die einem besseren Verständnis von Tumorerkrankungen als Voraussetzung der personalisierten Medizin dient. Er ist mit 10.000 Euro dotiert. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2024.

Der Novartis-Preis der Deutschen Gesellschaft für Pathologie e.V. zeichnet innovative grundlagenorientierte oder translationale Forschungsarbeiten aus, die einem besseren Verständnis von Tumorerkrankungen als Voraussetzung der personalisierten Medizin dienen.

Der Preis wurde erstmalig im Jahr 2012 verliehen. Er ist mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro dotiert.
Der 7. Novartis-Preis der DGP wird im Rahmen der 107. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pathologie vom 23. bis 25. Mai 2024 in München verliehen. Der*die Preisträger*innen stellt/en die ausgezeichnete Forschungsarbeit mit einem Vortrag vor.

Teilnahmebedingungen:

Für den Novartis-Preis der Deutschen Gesellschaft für Pathologie können Forschungsarbeiten eingereicht werden, die zu einem überwiegenden Teil in Instituten für Pathologie entstanden sind. Es werden Arbeiten aus Instituten in Deutschland, Österreich und/oder der Schweiz berücksichtigt, die nach dem Stichtag 31. März 2022 publiziert oder bis zum Einreichungszeitpunkt (Deadline) zur Publikation angenommen wurden. Die eingereichte Arbeit sollte zuvor nicht bereits mit einem anderen Preis der Deutschen Gesellschaft für Pathologie und/oder einer forschenden Pharmafirma honoriert worden sein.

Die Arbeit muss von dem/der oder den Erstautor*innen eingereicht werden.

Ausgeschlossen sind Arbeiten mit einer Erst- oder Letztautor*innenschaft von Jury-Mitgliedern und Arbeiten, die direkt von Novartis unterstützt wurden.

Die Bewerbung sollte neben der Publikation und dem Bewerbungsformular einen kurzen CV, eine Liste von bis zu zehn wichtigen Publikationen des/der Bewerbers/Innen und eine 1-seitige Darstellung der Relevanz der eingereichten Arbeit beinhalten.

Die Unterlagen müssen als PDF per E-Mail bis zum 31. März 2024 eingesandt werden an:

Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Pathologie e.V., Robert-Koch-Platz 9, 10115 Berlin,
E-Mail:  geschaeftsstelle@pathologie-dgp.de

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

Die Ausschreibung als Flyer

Mitgliedschaft

Mitglieder gesucht! Ihre Vorteile:

  • Ermäßigte Teilnahmegebühren für die Jahrestagungen und Fortbildungen seitens der DGP
  • Ermäßigte Teilnahmegebühren in der Akademie für Fortbildung in der Morphologie
  • Rabatt auf die Zeitschrift „Die Pathologie" von 20%
  • Halber Mitgliedsbeitrag bei Neueintritt nach dem 30. Juni (nur für Neumitglieder, die noch nicht DGP-Mitglied waren)
Jetzt Mitglied werden
Ihre Spende wirkt!

Mit Ihrer Spende sichern Sie die Unterstützung des Nachwuchses im Bereich der Pathologie.

Weitere InformationenSchließenSpenden
Seitenanfang