Geschichte der Pathologie

Die AG Geschichte der Pathologie wurde im Rahmen der 100. Jahrestagung 2016 in Berlin gegründet.

Sie wird im Rahmen der Jahrestagungen ein jährliches Treffen durchführen, bei dem eine Keynote-Lecture und Poster bzw. Kurzvorträge organisiert werden. Themen der AG umfassen Aspekte der Geschichte und Entwicklung der Pathologie in Deutschland, der internationalen Pathologie sowie der Pathologie und deren Entstehung im Allgemeinen.

Das Ziel der AG Geschichte der Pathologie ist es - in engem Schulterschluss mit dem Bundesverband Deutscher Pathologen e.V. - das vorhandene Material zur Entstehungs- und Zeitgeschichte sowie auch Neuzeit zu erfassen und noch unbearbeitete Themen zu sammeln. Eine geordnete Aufarbeitung umfassenderer Themen wird anschließend angestrebt. Weiterhin sollen die vielerorts behandelten Forschungsvorhaben in Präsentationen zu den Jahrestagungen ein fachkundiges Forum finden. Ebenfalls ins Auge gefasst wurde die Verbindung mit den an den Hochschulen vorhandenen Instituten für die Geschichte der Medizin zu suchen bzw. vorhandene Verbindungen zu stärken.

Über Informationen zu historischen Dokumenten (Fotos, Filme, Schriften) oder sogar Kopien würden wir uns sehr freuen. Wir würden Sie gerne in unsere Datenbank aufnehmen, das online über den Downloadbereich einsehbar sein wird.

 

 

Ansprechpartner

Dr. med. Till Braunschweig
Universitätsklinikum der RWTH Aachen
Institut für Pathologie
Pauwelstr. 30

52074 Aachen
Telefon-Nr.: +49 241 808 9282

Literatur und Links zum Thema:

Eine Übersicht der deutschsprachigen Universitätspathologien und ihrer Ordinarien auf dem heutigen Gebiet der BRD.

Die Broschüre zum Download

Gern senden wir Ihnen die Broschüre auch als gedruckte Papierversion zu. Bitte senden Sie uns eine E-Mail an: geschaeftsstelle(at)pathologie-dgp.de

 

 

-----
Protokolle Pathologie: 5 Interviews 5 Jahrzehnte

(Quelle: Bundesverband Deutscher Pathologen, Berlin 2013)
Interviewpartner:
Herr Prof. Dr. R. Bässler (Fulda), Herr Prof. Dr. H. David (Tilsit), Herr Prof. Dr. E. Grundmann (Eibenstock/Sachsen), Herr Prof. Dr. P. Meister (München) und Frau Prof. Dr. K. Sorger (Göppingen). 
Zu den Interviews

Interview mit Zeitzeugin der Nachkriegspathologie Frau Prof. Dallenbach-Hellweg

Registrieren Sie sich hier für den internen Downloadbereich Ihrer AG.
(nur für angemeldete Mitglieder der DGP-Arbeitsgemeinschaften)

Zur Registrierung

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich im internen Downloadbereich der Arbeitsgemeinschaften anzumelden.

Mitgliedschaft

Mitglieder gesucht! Ihre Vorteile:

  • Ermäßigte Kongressgebühren
  • Ermäßigte Teilnahmegebühren für Fortbildungen seitens der DGP
  • regelmäßige Informationen zu Ringversuchen und Fortbildungen
  • NEU: Halber Mitgliedsbeitrag bei Neueintritt nach dem 30. Juni (nur für Neumitglieder, die noch nicht DGP-Mitglied waren)
Jetzt Mitglied werden

101. Jahrestagung der DGP 2017

Vom 22. bis 24. Juni 2017 in Erlangen

Mehr Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie auf unserer Tagungshomepage.

Ihre Spende wirkt!

Mit Ihrer Spende sichern Sie die Unterstützung des Nachwuchses im Bereich der Pathologie.

Weitere InformationenSchließenSpenden
Seitenanfang