Aktuelles

Weiterbildungsassistent/in für Pathologie

Im  Überregionalen Institut für Pathologie, Zytologie und Molekularpathologie (UEGP), mit seinen drei Standorten in Giessen/Wettenberg, Limburg und Wetzlar, ist die Stelle eines/r



Weiterbildungsassistenten/in für Pathologie

neu zu besetzen.

Das Institut ist eine der größten Pathologien in Deutschland mit Gewebe-Eingängen aus dem gesamten Spektrum der klinischen Medizin. Die volle Weiterbildungsermächtigung für die Facharztausbildung Pathologie (6 Jahre) liegt vor.

Gesucht wird ein engagierter Kollege/in in einem möglichst frühen Stadium der Weiterbildung (Berufsanfänger oder in den ersten beiden Weiterbildungsjahren). Auch Kollegen/innen, die sich bereits in einer Weiterbildung eines klinischen Fachs befinden (z.B. Gynäkologie oder Dermatologie), sind herzlich eingeladen sich zu bewerben.

Das seit 2004 kontinuierlich voll akkreditierte Institut besteht aus einem Team von 14 Ärzten und insgesamt etwa 120 Mitarbeitern. Das Institut versorgt zahlreiche Krankenhäuser und Arztpraxen, schwerpunktmässig in der Region Mittelhessen und deckt ein breites Spektrum aus allen klinischen Disziplinen ab, einschließlich der Molekular- und Zytopathologie. Im Rahmen des Netzwerks für Pathologie besteht eine langjährige und sehr gut etablierte Zusammenarbeit mit weiteren Instituten in Frankfurt, Wiesbaden und Marburg (www.netzwerk-pathologie.de), insbesondere bei diagnostisch anspruchsvollen Befunden und technischen Spezialmethoden. Mit mehreren Universitätskliniken besteht eine enge Kooperation im Rahmen von Forschungsprojekten und klinischen Spezialschwerpunkten. Die Möglichkeit der Promotion ist gegeben.

Das Institut ist Mitglied in mehreren Mammazentren, 2 Lungentumorzentren und einem Darmzentrum. Das Institut betreut darüber hinaus 2 Onkologische Schwerpunkte, 2 Versorgungseinheiten des hessischen Mammografie-Screenings sowie überregionale interdisziplinäre Konferenzen zu den Schwerpunkten interstitielle Lungenerkrankungen, chronische entzündliche Darmerkrankungen und neuroendokrine Neoplasien. Pro Jahr werden ca. 110 Obduktionen durchgeführt.

Als Schlüsselqualifikationen unserer ärztlichen Mitarbeiter erwarten wir ein hohes Maß an Kollegialität und Kommunikationsstärke, die Freude und Flexibilität in einem größeren Team standortübergreifend vernetzt und effizient zu arbeiten. Die Bereitschaft, methodische Innovationen zu erlernen und das Fach Pathologie gemeinsam mit unseren klinischen Kollegen weiter zu entwickeln ist Grundvoraussetzung.


Wir bieten Ihnen:

- Eine standortübergreifende, strukturierte Ausbildung für das Gesamtfach Pathologie in einem großen und subspezialisierten Team
- Pünktliche Absolvierung der Weiterbildungsabschnitte einschließlich einer strukturierten Supervision
- Eine Spezialausbildung in der Molekular- und Zytopathologie (inklusive Next-Generation- Sequencing)
- Die Option eines fachlichen Weiterbildungsschwerpunkts nach Ihrer Wahl
- Mitarbeit in einer großen Bandbreite interdisziplinärer Konferenzen
- Kollegiales Arbeiten in einem überregionalen Netzwerk
- Finanzierte Fortbildungen / 30 Tage Urlaub
- Gut organisierte, vernetzte und effiziente Arbeitsplätze in modernen Räumlichkeiten
- Ein engagiertes Team und ein angenehmes Betriebsklima
- Geregelte Arbeitszeiten, dienstfreie Wochenenden und sehr gute langfristige Entwicklungsperspektiven
- Eine landschaftlich sehr reizvolle Region mit allen weiterführenden Schulen und Universitäten vor Ort und räumlicher Nähe zu den größeren Metropolen Frankfurt, Wiesbaden, Mainz und Köln
- Leistungsgerechte Vergütung
- Flexibilität beim Einstiegszeitpunkt
 

Ab: sofort

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung, gerne per E-Mail.

Ansprechpartner: 

Dr. med. Susanne Heib
Forsthausstraße 1
35578 Wetzlar
Tel. : 0 64 41 / 7 65 10
E-Mail:  heib@patho-uegp.de            

sowie

Prof. Dr. Martin Anlauf
Auf dem Schafsberg
65549 Limburg
Tel. 0 64 31 / 93 96-0
E-Mail:  anlauf@patho-uegp.de

Die Stellenanzeige als PDF zum Download

Mitgliedschaft

Mitglieder gesucht! Ihre Vorteile:

  • Ermäßigte Kongressgebühren
  • Ermäßigte Teilnahmegebühren für Fortbildungen seitens der DGP
  • regelmäßige Informationen zu Ringversuchen und Fortbildungen
  • NEU: Halber Mitgliedsbeitrag bei Neueintritt nach dem 30. Juni (nur für Neumitglieder, die noch nicht DGP-Mitglied waren)
Jetzt Mitglied werden
Ihre Spende wirkt!

Mit Ihrer Spende sichern Sie die Unterstützung des Nachwuchses im Bereich der Pathologie.

Weitere InformationenSchließenSpenden
Seitenanfang