Aktuelles

Stellungnahme: Bayerisches Krebsregister – Bestmögliche Versorgung bei Krebserkrankungen

Zusammen mit der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG), der Deutschen Gesellschaft für Senologie (DGS) und der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) hat die DGP anlässlich einer Anhörung im Bayerischen Landtag zum Thema „Bayerisches Krebsregister – Bestmögliche Versorgung bei Krebserkrankungen“ am 10. November 2020 eine gemeinsame Stellungnahme abgegeben.

Ziel der aus freier Initiative entstandenen Stellungnahme ist es, die bayerischen Landtagsabgeordneten dafür zu sensibilisieren, die Weiterentwicklung des Bayerischen Krebsregisters so voranzutreiben, dass u.a. folgende aus  klinischer Sicht, vor allem für die onkologischen Versorgungszentren, unverzichtbaren Leistungen sichergestellt werden bzw. neu hinzukommen:

-  Umfassende, langjährige, zuverlässige und automatisierte Rückmeldung des Verlaufs der Tumorerkrankung einer/es Patientin/en  an alle beteiligten Behandler/innen.

-  Einführung eines elektronischen Arztbriefes, der an die Krebsregister gesendet werden kann, um zu gewährleisten, dass auch die Qualität der Daten langfristig überprüfbar ist und Aussagen zur Ergebnisqualität auf valider Datengrundlage erlaubt.

- Ausbau und die regionale und länderübergreifende Vernetzung der regionalen klinischen Krebsregister der Bundesländer

- Eine strukturierte, kritische Ergebnisbewertung und Darstellung der Versorgungsergebnisse für Kliniken, Ärzte/innen, Betroffene und die Öffentlichkeit.

Die Autoren/innen der Stellungnahme ziehen als Fazit, dass eine erfolgreiche Umsetzung der Reform der Krebsregister eine enorme Verbesserung für den Versorgungsalltag, für die Qualitätssicherung, die Versorgungsforschung und die klinische Forschung an den onkologischen Zentren und in den Kliniken allgemein wäre. Mit einer in diesem Sinne funktionierenden Krebsregistrierung besteht auch die realistische Möglichkeit, aufwendige und kostenintensive Doppeldokumentationen in Krebsregistern und Kliniken/Versorgungszentren abzubauen oder sogar ganz abzuschaffen.

Die Stellungnahme als PDF

Mitgliedschaft

Mitglieder gesucht! Ihre Vorteile:

  • Ermäßigte Kongressgebühren
  • Ermäßigte Teilnahmegebühren für Fortbildungen seitens der DGP
  • regelmäßige Informationen zu Ringversuchen und Fortbildungen
  • NEU: Halber Mitgliedsbeitrag bei Neueintritt nach dem 30. Juni (nur für Neumitglieder, die noch nicht DGP-Mitglied waren)
Jetzt Mitglied werden
Ihre Spende wirkt!

Mit Ihrer Spende sichern Sie die Unterstützung des Nachwuchses im Bereich der Pathologie.

Weitere InformationenSchließenSpenden
Seitenanfang